Das Behandlungssystem

Dauerhafte Haarentfernung mittels EPILUX.

Das klinisch getestete I²PL-System Epilux bewies in
klinischen Studien und Langzeittests im Vergleich
zu anderen Licht und Lasersystemen herausragende
Erfolge in der dauerhaften Haarentfernung. Darüber
hinaus wird es in den wichtigsten Haut- und
Universitätskliniken Deutschlands in Berlin,
Dresden, Regensburg und München erfolgreich
eingesetzt und verfügt über eine ISO 9001-9004
Zertifizierung sowie einer Zulassung des European
Medical Device. So können wir für Sie die größtmögliche
Erfolgsgarantie sowie optimale Sicherheit gewährleisten!

Das Licht

Das sichtbare Licht der „Xenon-Blitzlampe“ wird über ein Glasprisma an die entsprechende Stelle auf die Haut gelenkt. Die Haare enthalten Pigmente (Melanin), die das Licht bzw. die Energie absorbieren und in Wärme umwandeln. Die Wärme wird durch das Haar an den Haarfollikel geleitet. Der Follikel wird dadurch zerstört und ist nicht mehr in der Lage, neue Haare zu produzieren.

Um eine optimale Lichtübertragung zum Haar zu
gewährleisten, wird vor der Behandlung eine dünne Gel-Schicht
(vergleichbar mit dem Gel bei einer Ultraschalluntersuchung)
auf die Haut aufgetragen. Der Handapplikator wird dann Stück für
Stück über die gesamte Behandlungsfläche geführt, immer mit
einem entsprechenden Versatz nach jedem Impuls.